Singen verbindet

Das nächste Gesangsfest kommt im September 2024

Singen verbindet! Seit 2020 lädt das Eberswalder Gesangsfest zu Seminaren und Konzerten ein. Angesprochen sind alle gesangsbegeisterten Menschen mit und ohne Chorerfahrung. „Ich kann aber gar nicht singen!“ Das denken Sie wirklich? Probieren Sie es aus bei verschiedenen Ateliers und beim anschließenden gemeinsamen Singen mit allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen. Zum Abschluss lädt ein Konzert zum Hören und Genießen für alle ein.

      

Singen verbindet bei Facebook und Instagram oder im Mescal-Kulturnewsletter

Rückblick 2023: Das Eberswalder GESANGSFEST

Singen verbindet! Bereits zum vierten Mal lädt das Eberswalder Gesangsfest zu Seminaren und Konzert ein. Angesprochen sind alle gesangsbegeisterten Menschen mit und ohne Chorerfahrung. „Ich kann aber gar nicht singen!“ Das denken Sie wirklich? Probieren Sie es aus bei verschiedenen Ateliers und beim anschließenden gemeinsamen Singen mit allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen. Zum Abschluss lädt ein Konzert zum Hören und Genießen ein.

Notenkenntnisse oder Chorerfahrung sind nicht nötig, aber auch für erfahrene Chorsängerinnen und Chorsänger sind die Ateliers sicherlich eine große Bereicherung. Wir freuen uns über alle!

All jene, die erstmals oder auch endlich mal wieder ihre Gesangsstimme ausprobieren möchten, sind herzlich eingeladen, dies bei „Guten Morgen Eberswalde“ ab 10:30 Uhr für eine Stunde auf dem Stadtcampus mit Sascha Lej zu tun. Eine Anmeldung ist hier nicht nötig, eine Spende gern gesehen.

Mit der Anmeldung entscheiden Sie sich für zwei verschiedene Ateliers – je eines am Vormittag und eines am Nachmittag, wozu Sie in unserer Antwortmail aufgefordert werden. Im Ticket sind enthalten: das Einsingen, die beiden ausgewählten Ateliers, das Aussingen, das abendliche Konzert, sowie die Versorgung mit Kaffee, Tee und Wasser. Im optional dazu zu buchenden Verpflegungspaket von zusätzlich 15 € sind die Mittags- und Kaffeepausenversorgung (Bio, vegetarisch / vegan) enthalten.

Singen verbindet (english version)

The Eberswalder singing-festival on the 23rd of September 2023 from 9 a.m. to 9 p.m. at the city campus of the Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde | listening, singing, enjoying. SINGING-FESTIVAL

Singing connects! For the fourth time, the Eberswalder singing-festival invites you to workshops and a concert. All singing enthusiasts with and without choir experience are invited. „But I can’t sing at all!“ You really think so? Try it out in various workshops and then sing together with all the participants. At the end, a concert invites you to listen and enjoy.
Knowledge of music or choir experience is not necessary, but even for experienced choir singers the ateliers can certainly be a great enrichment. We are happy to welcome everyone!

All those who would like to try out their singing voice for the first time or again after a long time are invited to do so at „Guten Morgen Eberswalde“ from 10:30 am for one hour on the city campus with Sascha Lej. A registration is not necessary here; a donation is welcome. With your registration for Singen Verbindet you decide on two different ateliers – one in the morning and one in the afternoon, which you will be asked to do in our reply email.

TAGESablauf mit Tagesticket

09:00 – 09:30 Ankunft und Anmeldung
09:30 – 10:15 Gemeinsames Einsingen
10:30 – 12:30 Atelierzeit Teil 1
10:30 – 11:30 Guten Morgen Eberswalde (ohne Ticket)
12:30 – 14:00 Mittagspause mit Catering
(zusätzlich buchbar, vegetarisch)
14:00 – 16:00 Atelierzeit Teil 2
16:00 – 16:30 Kaffeepause mit Catering
(Kuchen zusätzlich buchbar, vegetarisch)
16:30 – 17:30 Gemeinsames Aussingen
17:30
– 19:00 Zeit für Austausch

Impressionen des vergangenen Jahres Foto: Torsten Stapel

19:00 Konzert (mit Tagesticket oder Konzertticket)
Rudi Neuwirth „Short Loop Stories“ + Rudi Neuwirth & Andreas Willers „Jazztage“

Workshops

Atelier A:
„Gesungene Obertöne und Stimmimprovisationen im Chor“

mit Simon Jakob Drees

Atelierbeschreibung:

Mirkaledo-Stimmimprovisationen selbst machen: Ich gebe einige Anregungen, um die Tür zum Improvisieren zu öffnen. Mirkaledo ist prozessorientierte, musikalische Improvisationsarbeit und geeignet für alle mit und ohne Chor- bzw. Gesangserfahrung. Die Mirkaledo-Arbeit hat über die Jahre viele schöne Ansätze und Impulse zum Improvisieren entwickelt, die Ihre Blüten genau in dem Augenblick tragen, wo dafür aufgeschlossene Menschen zusammenkommen. Das Singen von Obertönen ist ein Stimm-Spezialgebiet, zu dem ich Euch ebenfalls mit gezielten Anregungen einlade, um diese Welt in Euren Stimmen zu erkunden und gemeinsam zu erforschen.

Atelierleitung:

Simon Jakob Drees (Violine, Viola, Gesang) … ist seit 1989 als Geiger und Sänger in verschiedenen Improvisationsensembles tätig und unter anderem ein Spezialist für Obertongesang. Er hat eine sehr eigene, ursprüngliche und körperliche Musizierweise entwickelt, in der er musikalische Eindrücke aus asiatischen und osteuropäischen Kulturen sowie Inspirationen aus Neuer Musik verbindet. Außerdem arbeitet er seit 2009 in eigener Praxis als Gestalt-Musiktherapeut und gründete ebenfalls 2009 das Mirkaledo-Institut für improvisierte Musik und dialogische Entfaltung.

Website: http://simonjakobdrees.de/index.php/de/

Impressionen des vergangenen Jahres Foto: Torsten Stapel
Atelier B:
„Bauerngesang. Weiße Stimme. Authentische Folklore. Slawisch.“

mit Olga Forshner

Atelierbeschreibung:

Hier könnt Ihr Eure eigene natürliche Stimme finden, die in folkloristischen Lieder und im Bauerngesang schon seit Jahrhunderten eingesetzt wird. Im Atelier erlebt Ihr das Zusammensingen in verschiedenen Formen (unisono, mehrstimmig, variativ) und lernt kräftig mit Bruststimme zu singen ohne dabei müde zu werden. Wir werden Lieder, Reigen und Tradition aus verschiedenen Ländern (Litauen, Ukraine, Russland, Belarus) singen. Seid auf dieser musikalischen Zeitreise dabei – auch ohne entsprechende Sprach- und Gesangsvorkenntnisse.

.

Atelierleitung:

Olga Forshner ist musikalische Leiterin des Ensembles OST~ROV aus Berlin. Diese noch junge Gesangsgruppe hat alte traditionelle Musik und Kultur aus Russland und anderen slawischen Ländern im Repertoire. Die klassisch ausgebildete Chordirigentin, Sängerin und Instrumentalistin kommt ursprünglich aus Sibirien und lebt seit 2008 in Berlin. Sie gibt Unterrichtsstunden in klassischen Fächern wie Klavier, Blockflöte und Gesang. Daneben beschäftigt sie sich seit mehr als 10 Jahren intensiv mit Folklore – nicht nur rein musikalisch, sondern auch kulturell und handwerklich. Inspiriert durch Kontakte und die Zusammenarbeit mit bedeutenden Folkloristen, durch viele schöne, alte authentische Audioaufnahmen und vor allem durch die Erinnerung an ihre Oma, eine gute Sängerin, die von Terek Kosaken stammte, taucht sie immer tiefer in die Welt der Folklore und des Bauerngesangs ein, die sie schon seit ihrer Kindheit begleitet. Gern nimmt sie Euch auch auf diesem Wege mit.

Impressionen des vergangenen Jahres Foto: Torsten Stapel
Atelier C:
„Lust, (auf) Arabisch zu singen?“

mit Hassan Abul Fadl

Atelierbeschreibung:

Ich gebe in meinem Atelier eine kurze Führung durch arabische Musik. Ihr bekommt die Möglichkeit gemeinsam mit mir mit verschiedenen Tonleitern, Vierteltönen und arabischen Rhythmen zu experimentieren und wir singen natürlich auch einige arabische Lieder. Arabischkenntnisse sind dafür nicht nötig. Ich freue mich auf am gemeinsamen Musizieren interessierte Menschen mit und ohne Chorerfahrung. Seid Ihr dabei?

Atelierleitung:

Hassan Abul Fadl, studierte Musik (Kontrabass) in Damaskus, 2004 setzte er sein Studium an der Berliner Staatsoper fort. 2008 gründete er das Berliner Oriental Ensemble und spielt Oud (Laute).

2010 gründete er ‘’Zeriab’’ Zentrum der orientalischen Musik in Berlin und seit 2014 leitet er den arabischen ‘’Tarab Chor’’ in dem Menschen aus den verschiedensten Ländern der Welt zusammen singen. Der Chor ist seit 2015 in der Musikschule Paul Hindemith in Berlin Neukölln angesiedelt.

Website: www.zeriab.de und https://www.facebook.com/TarabChor/ 

Atelier D:
„Spielend singen!“

mit Silke Hähnel-Hasselbach

Atelierbeschreibung:

Die Erkundung der eigenen Stimme als Instrument wird zur Entdeckungsreise. Dies eröffnet Wege zur unmittelbaren Erfahrung der eigenen Persönlichkeit, aber auch zur Persönlichkeit der Anderen in der Gruppe. Gemeinsam werden wir spielerisch die Voraussetzungen für das Singen von Kanons und Liedern über die Arbeit an Körperwahrnehmung und Stimme mittels Stimmbildungsübungen und Vokalimprovisationen schaffen. Immer wird das Entdecken, Erleben und freudvolle Anwenden im Focus des Singens sein!

.

Impressionen des vergangenen Jahres Foto: Torsten Stapel

Atelierleitung:

Silke Hähnel-Hasselbach studierte Musikpädagogik an der Humboldt Universität zu Berlin, später Gesangspädagogik und Sologesang bei KS Jutta Vulpius an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ / Berlin. Ihr künstlerischer Schwerpunkt liegt im Konzert-, Oratorium- und Liedgesang. Sie gestaltet Soloprogramme in verschiedensten kammermusikalischen Besetzungen. Ihre gesangspädagogische Arbeit orientiert sich an der Lehre nach Prof. Franziska Martienssen-Lohmann und ist inspiriert durch die mehrjährige Zusammenarbeit mit Prof. Kurt Hofbauer, Wien. Darüber hinaus ist sie Natural Voice Lehrerin. Schwerpunkte ihrer pädagogischen Arbeit liegen zum einen in der studienvorbereitenden Ausbildung von Sängern, Schauspielern und Pädagogen sowie deren Fortbildung. Zum anderen betreut sie in der chorischen Stimmbildung Kinder-, Jugend- und Erwachsenenchöre (u.a. Philharmonischer Chor, Humboldt Universität zu Berlin). An den Bundesakademien Wolfenbüttel und Trossingen ist sie langjährig als Dozentin in der Fortbildung von Chorleitern und Kinderchorleitern tätig. Sie konzipiert und gestaltet seit Beginn das Leipziger Symposium zur Kinder- und Jugendstimme, Universität Leipzig. Darüber hinaus engagiert sie sich als Jurorin im Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“.

Das gemeinsame „Aussingen“
für alle angemeldeten Teilnehmenden

Mit Sascha Lej

Kurzbeschreibung:

Beim Aussingen wird Sascha Lej Kanons, Circle-Songs und leichte Chorstücke und Lieder anleiten, um alle noch einmal im großen Kreis zusammenzubringen – zu einem gemeinsamen Klangerlebnis, das Spaß macht und miteinander verbindet. Auch dafür sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Seid einfach dabei!

Leitung:

Sascha Lej ist selbst begeisterter Sänger, aber auch Multi-Instrumentalist und Chorleiter. Seit 2009 arbeitet er mit offenen Chören und gibt Intensivseminare mit seinem Stimmtanzkonzept. Dabei stehen die Freude am Singen und der bewusste Zusammenklang in der gemeinsamen Musik gleichberechtigt im Fokus.

Eindrücke des vergangenen Jahres Foto: Torsten Stapel
Konzert: Rudi Neuwirth /Andreas Willers

Teil 1: Short Loop Stories  –  Rudi Neuwirth – SoloVoice

„Neuwirth lässt nur mit seiner Stimme hinreißende Klanglandschaften entstehen.“
Ute Büsing, Berliner Morgenpost

Teil 2: Jazztage – Rudi Neuwirth – Voice / Andreas Willers – Guitar

Rudi Neuwirth, Andreas Willers

 

„I work with the best and Andreas continues the lineage“ sagte der unvergleichliche Paul Bley über den Berliner Gitarristen und SWR -Jazzpreisträger Andreas Willers. Ähnliches hatte wohl auch Rudi Neuwirth, seines Zeichens herausragender improvisierender Vokalist im Sinn, als er die Verbindung zu Andreas Willers herstellte. Auf diese Weise haben zwei kongeniale Musiker zu Jazztage, einem außerordentlich originellen Duo Projekt zusammengefunden.

Willers gilt als Ausnahmegitarrist – mit einem enormen stilistischen Background und weiten klanglichen Möglichkeiten, die von sicherem Formgefühl und emotionaler Kraft zeugen. Rudi Neuwirth ist auf der einen Seite ein Vokalist, der sich stilistisch von vielen Vokalkollegen deutlich unterscheidet. Andreas Willers sagt über ihn: „Rudi singt einerseits Jazzstandards auf eine klare, sehr zurückhaltende, unprätentiöse Art, verbunden mit einer modernen sehr eigenen Vokalartistik. Auf der anderen Seite vermittelt er mir eine große Freiheit, einen weiten Raum für improvisatorische Ausflüge in den Kreativbereich“.

TICKETS | PREISE | KONDITIONEN

Im Tagesticket sind Atelier- und Konzertbesuch sowie die Versorgung mit Wasser, Kaffee und Tee enthalten. Das Mittagessen und den Nachmittagssnack (beides vegetarisch) können hinzu gebucht werden.

Die Teilnahme am morgendlichen Ausprobieren der eigenen Gesangsstimme im Rahmen von Guten Morgen Eberswalde ist kostenlos, eine Spende sehr willkommen.

Das Konzertticket berechtigt zur Teilnahme am abendlichen Konzert – ein Workshopbesuch ist damit nicht möglich. Ermäßigung erhalten Schüler und Schülerinnen, Studenten und Studentinnen und Inhaber und Inhaberinnen des Eberswalde-Passes.

Tagesticket für Atelierteilnahme und Konzert
Vorverkauf Frühbucher bis 31. August 2023                 35 € ermäßigt / 50 € regulär
Vorverkauf ab 1. September 2023                                     45 € ermäßigt / 60 € regulär
Essensgutschein                                                                   15 €

Konzertticket
– Vorverkauf                                                                             10 € ermäßigt / 13 € regulär
– Abendkasse für Kurzentschlossene                              13 € ermäßigt / 15 € regulär

Ticketvorverkauf

Eberswalder Tourist Information, Steinstraße 3, 16225 Eberswalde, T: 03334-64520
Barnimer Bus Gesellschaft, Friedrich-Ebert-Straße 27d, 16225 Eberswalde, T: 03334-235003
Online über Mescal-Shop (www.mescal.de)

Hinweis: Die Ateliers sind jeweils auf 30 Teilnehmende pro Workshop begrenzt. Sie finden in Innenräumen statt (Hörsäle / Seminarräume der Hochschule). Das gemeinsame Einsingen und Aussingen (ebenfalls in Innenräumen) ist für alle, die die Ateliers gebucht haben.

ORT

Stadtcampus der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE),
Schicklerstraße 5 | 16225 Eberswalde

Infopunkt ganztägig besetzt auf dem Innenhof des Stadtcampus vor Haus 1

Unsere Unterstützer

Land Brandenburg

Gefördert mit den Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Stadt Eberswalde

Förderer

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Kooperationspartner

TAGESablauf 2022 mit Tagesticket

09:00 – 09:30 Ankunft und Anmeldung
09:30 – 10:00 Gemeinsames Einsingen
10:30 – 12:00 Workshopzeit Teil 1
12:00 – 13:00 Mittagspause mit Catering (kostenfrei, vegetarisch)
13:00 – 14:30 Workshopzeit Teil 2
14:30 – 15:00 Kaffeepause mit Catering (kostenfrei, vegetarisch)
15:00 – 16:30 Workshopzeit Teil 3
17:00 – 18:00 Gemeinsames Aussingen2022

Kostenfreie Aktionen

10:00 – 17:00 Offenes Beratungsangebot zum Thema Stimme und Singen mit der Gesangspädagogin Kirsten Mathilde Timm
10:30 Uhr Guten Morgen Eberswalde Tutorial-Konzert: Zuhören, Verstehen, Ausprobieren mit Wolfgang Thierfeldt und den Village Voices
12:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 1 Thema: Atmung und Singen
13:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 2 Thema: Körper und Singen
14:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 3 Thema: Gesunderhaltung der Stimme
15:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 4 Thema: Töne treffen
16:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 5 Thema: Lampenfieber

19:00 Konzert Niniwe
(mit Tagesticket oder Konzertticket)

Workshops

Einfach einsteigen

Leitung: Martin Hunger

Noch nie von Rhythmicals und Circle-Songs gehört? Na, dann wird es aber Zeit. Wir starten mit einfachen und fröhlichen Melodien und verbinden diese dann mit Bewegungen. Mein Einsteigerangebot runde ich am Nachmittag mit einfachen Kanons ab. Ich freue mich auf euch. Neu- und Wiedereinsteiger sind bei mir gleichermaßen herzlich willkommen.

Martin Hunger ist als Singklassenleiter, Korrepetitor und musikalischer Leiter verschiedener Chöre in Brandenburg, Potsdam und Berlin tätig. Er begleitet Musiktheater-Produktionen und arrangiert Musicals. Als Orchesterleiter hat er in 2022 das Musical „Footloose“ musikalisch auf die Bühne gebracht.

Musikalisch durch Europa reisen

Leitung: Christine Arnold

Wer hat Lust, sich auf eine musikalische Reise durch Europa zu begeben und die Folklore anderer Länder kennen zu lernen? Mit an Bord: einige Mitglieder der Band „Kombo Kalesch“ aus Eberswalde – denn mit kundiger instrumentaler Begleitung reist es sich gleich noch viel schöner! Gemeinsam wollen wir Lieder aus verschiedenen Ländern singen. Sprach- und Notenkenntnisse sind dafür nicht notwendig. Chorerfahrung wäre hilfreich, da wir drei- bis vierstimmig singen wollen. 

Christine Arnold ist leidenschaftliche Musikpädagogin und passionierte Chorleiterin des Jugendchores Aves Cantantes und des gemischten Chores Finix an der Freien Gesamtschule Finow. Ihre Chöre wirken an Opernproduktionen mit und nahmen erfolgreich an Wettbewerben teil. Bedeutende Komponisten wie Jürgen Golle und Gunther Erdmann waren in Eberswalde zu Gast und komponierten eigens Stücke für ihre Chöre. 

Ursprünglich wurde Kombo Kalèsch als Jahrmarktskapelle gegründet, doch dann führte eines zum anderen und es kam, wie es kommen musste. Mit einer Mischung aus rumpelnd-schrillem Klezmer und balkaneskem Umpa-Umpa treibt diese Kombo ihr Publikum in verzückten Tanzwahn. Potz Blitz!

Sommerlich improvisieren

Leitung: Johanne Braun

„Geh aus, mein Herz!“: Nach einem schwungvollen Warming Up singen wir einen Regenwaldkanon und sommerliche Lieder. Dabei üben wir uns auch im Improvisieren einer zweiten Stimme, erfinden einen Jingle und kommen im freien Übergang vom Lied zur Improvisation. Inspiriert von einem japanischen Kurzgedicht (Haiku) gestalten wir ein musikalisches Blumengesteck (Ikebana) und singen zudem ein bulgarisches Tanzlied.

Johanne Braun- Allroundmusikerin aus Berlin – arbeitet als Chorleiterin, Sängerin, Oboistin, Gesangspädagogin, Orgelspielerin im Gefängnis und Guide im Musikinstrumentenmuseum. Sie ist überzeugt, dass man in jedem Alter dazulernen kann und liebt es, ihre Freude an Musik mit anderen Menschen zu teilen.

Mit dem ganzen Körper singen

Leitung: DAN

In diesem Workshop erfahrt und erlebt ihr, wie wichtig der richtige Einsatz des gesamten Körpers für die Stimme ist. Wir finden und öffnen neue Resonanzräume durch Ausrichtung der Körperhaltung und durch die richtige Atmung. Wir stärken mit Bodypercussion das Rhythmusgefühl für eine freie, musikalische Beweglichkeit. Wir erarbeiten das Bewusstsein für den druckfreien und gelösten Einsatz der Stimme.
DAN ist Sängerin, Musikerin, Produzentin und Mitbegründerin von PRO – STAGE Berlin. Das Zentrum vereint die darstellenden Künste Tanz, Gesang und Schauspiel.

Richtig grooven

Leitung: Wolfgang Thierfeldt

Musik funktioniert nicht ohne Rhythmus. Doch was macht guten Rhythmus aus? Was ist Groove? Bin ich selbst rhythmisch sicher oder noch nicht? Wie kann ich daran arbeiten, was kann ich verbessern? Wir spielen mit Rhythmen aller Art – in der Sprache (Rap), im Körper (Bodypercussion, Bewegung) und im Gesang und erleben ganz viele Momente, in denen es richtig groovt.

Hinweis: In der ersten Workshopzeit (10:30 – 12:00) präsentiert das rhythmisch versierte Vokalensemble Village Voices unter der Leitung von Wolfgang Thierfeldt einige Songs, erläutert seine Arbeitsweise und erarbeitet mit euch einige rhythmische Aspekte des a-capella-Gesangs. Hier seid ihr im Wechsel Zuhörer:in und aktive:r Teilnehmer:in und bekommt exklusive Einblicke und Antworten auf eure Fragen. Ein interaktives Tutorial-Konzert als Einstieg in die Rhythmus-Arbeit!

Wolfgang Thierfeldt ist Jazzmusiker, Arrangeur, Dozent und zeitweiliger Gast-Professor an der Universität der Künste Berlin und der Leo-Borchard-Musikschule. Er komponiert Film-, Theater- und Ballettmusik und leitete von 1996-2016 die Jazz-, Pop- und Gospelkurse beim jährlichen Chorleiterseminar des Berliner Chorverbandes.

KONZERT NINIWE 

SISTER MOON – A tribute to STING
Beginn 19:00 Uhr | Einlass 18:30 Uhr

Winnie Brückner – Lena Sundermeyer – Caroline Krohn – Hanne Schellmann

Das Vokalquartett niniwe aus Berlin steht für eigene kunstvolle Arrangements, die sich nicht von gängigen Genrebezeichnungen limitieren lassen. Mit Facettenreichtum, Homogenität und Präzision erzeugen die vier Frauen eine faszinierende Klangwelt. In ihrem neuesten Konzertprogramm widmen sie sich vollkommen den Songs des großartigen Künstlers STING. Seine Songs – für das Emsemble arrangiert von Winnie Brückner – sind mitreißend, anspruchsvoll und voller Herz. Er verbindet mit seiner Kunst Generationen, wagt inspirierende Ausflüge in die E-Musik und macht auch vor krummen Takten und experimenteller Jazzmusik keinen Halt.

Seit der Gründung des Ensembles im Jahr 2002 erhielten die studierten Jazz-Sängerinnen internationale Anerkennung, gewannen zahlreiche Preise und gastieren in großen Konzerthäusern sowie auf renommierten Festivals im In- und Ausland.

“Vier Frauenstimmen, sonst nichts – und doch viel mehr.” – Leipziger Volkszeitung

Foto by Mali Lazell

Interaktives Tutorial-Konzert mit Publikumsbeteiligung

Village Voices unter der Leitung von Wolfgang Thierfeldt im Rahmen von Guten Morgen Eberswalde um 10:30 Uhr

Ein Konzert zum Zuhören, Verstehen und Ausprobieren! Die Berliner Village Voices sind bekannt als Rhythm’n‘ Jazz Vokalensemble mit einem breiten musikalischen Spektrum von Jazz-, Pop-, Swing-, World- und Ethno-Songs, das den Begriff „Chor“ völlig neu definiert. In den Songs des Ensembles zeigt sich nicht nur die Liebe zur Rhythmik, sondern auch die Fähigkeit, traumhafte Balladen einfühlsam zu interpretierten. Seit knapp einem Jahrzehnt arbeiteten die Village Voices bei ihren Konzerten mit dem in Eberswalde ansässigen Tontechniker Tim Altrichter zusammen, der dadurch zum festen „Ensemble-Mitglied am Mischpult“ geworden ist. 

Im Rahmen der seit 15 Jahren allwöchentlich stattfindenden Veranstaltungsreihe Guten Morgen Eberswalde präsentiert das Ensemble nicht nur Teile seines Repertoires. Ensembleleiter Wolfgang Thierfeldt, Sänger:innen und Tontechniker gewähren auch Einblicke in ihre Arbeitsweise, beantworten Fragen und beziehen das Publikum in kurze Probensequenzen mit ein. Hier kannst du einem a-capella-Ensemble bei der Arbeit zuhören und – wenn du magst – Fragen stellen und mitmachen. 

„Es ist erstaunlich und beglückend, wie formvollendet die Töne zu einer Klangskulptur zusammenwachsen – mit solistischen Passagen und einem feinziselierten Tonteppich drumherum.“ (Märkische Allgemeine, 2.1.2020, Regine Buddeke)

Beratung, Kurzvorträge und Fragerunden mit Kirsten Mathilde Timm

Ganztägig von 10 bis 17 Uhr

An unserem Infopunkt vor Haus 1 ist die Gesangspädagogin Kisten Mathilde Timm präsent. Ihr könnt ihr frei heraus Fragen zu Gesang und Stimme stellen. Außerdem gibt sie dort jeweils zur vollen Stunde Einblicke in interessante Themenfelder rund um das Singen. Die Themen der Kurzvorträge sind Atmung und Singen (12 Uhr), Körper und Singen (13 Uhr), Gesunderhaltung der Stimme (14 Uhr), Töne treffen (15 Uhr), Lampenfieber und Auftrittsmut (16 Uhr). Kommt vorbei und nutzt eure Chance! Auch eine Einzelberatung ist während des gesamten Tages kostenfrei möglich. 

Kirsten Mathilde Timm als Gesangspädagogin, Sängerin und Stimmbildnerin in Berlin und jetzt auch in Eberswalde tätig. Vor ihrem Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Hans Eisler war sie 10 Jahre Mitglied im Rundfunk-Kinderchor Berlin, in welchem sie später auch vier Jahre als Stimmbildnerin arbeitete. Im Anschluss daran, gab sie Gesangsunterricht, war in Grundschulen und Kindergärten im Bereich der Elementarpädagogik tätig und gab ihr Wissen beim Eltern-Kind-Singen weiter. Zusätzliche Qualifikationen folgten (Zusatzstudium der Gesangspädagogik mit Diplom, Ausbildung im Bereich der Körperarbeit nach Dr. M. Trager und als Auftrittscoach).

Über Singen Verbindet

Singen Verbindet! Über kulturelle oder soziale Gruppengrenzen, über Distanzen und Abstände hinweg.

Interessierte Jugendliche und Erwachsene laden wir in den weitläufigen Forstbotanischen Garten Eberswalde ein, um dort den Gesang als verbindendes und gesundheitsförderndes Element zu genießen. Angesprochen sind alle – egal ob sie bereits singen oder noch nicht dazu gekommen sind.

Es gibt neue Facetten des Singens zu entdecken: beim öffentlichen morgendlichen Einsing-Auftakt, in den spezifischen Ateliers und auch beim Abschlusskonzert.

Unsere Unterstützer

Land Brandenburg

Gefördert mit den Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Stadt Eberswalde

Förderer

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Kooperationspartner

Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen

Programm und Gesamtorganisation

oton Tim Altrichter

Partner 2021

Globus Naturkost

Partner 2021

Singen verbindet

Gesangsfest in Eberswalde.

Singen Verbindet Gesangsfest No. 3
27. August 2022

Singen verbindet!

Bereits zum dritten Mal lädt das Gesangsfest in Eberswalde ein zu Workshops und Konzerten. Angesprochen sind alle – egal ob sie bereits singen oder noch nicht dazu gekommen sind. „Ich kann aber gar nicht singen!“ Denkst du das von dir?
Macht nichts: Zur Not kannst du auch einfach zuhören.

TAGESablauf mit Tagesticket

09:00 – 09:30 Ankunft und Anmeldung
09:30 – 10:00 Gemeinsames Einsingen
10:30 – 12:00 Workshopzeit Teil 1
12:00 – 13:00 Mittagspause mit Catering (kostenfrei, vegetarisch)
13:00 – 14:30 Workshopzeit Teil 2
14:30 – 15:00 Kaffeepause mit Catering (kostenfrei, vegetarisch)
15:00 – 16:30 Workshopzeit Teil 3
17:00 – 18:00 Gemeinsames Aussingen

Kostenfreie Aktionen

10:00 – 17:00 Offenes Beratungsangebot zum Thema Stimme und Singen mit der Gesangspädagogin Kirsten Mathilde Timm
10:30 Uhr Guten Morgen Eberswalde Tutorial-Konzert: Zuhören, Verstehen, Ausprobieren mit Wolfgang Thierfeldt und den Village Voices
12:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 1 Thema: Atmung und Singen
13:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 2 Thema: Körper und Singen
14:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 3 Thema: Gesunderhaltung der Stimme
15:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 4 Thema: Töne treffen
16:00 Kurzvortrag und offene Fragerunde 5 Thema: Lampenfieber

19:00 Konzert Niniwe
(mit Tagesticket oder Konzertticket)

Workshops

Einfach einsteigen

Leitung: Martin Hunger

Noch nie von Rhythmicals und Circle-Songs gehört? Na, dann wird es aber Zeit. Wir starten mit einfachen und fröhlichen Melodien und verbinden diese dann mit Bewegungen. Mein Einsteigerangebot runde ich am Nachmittag mit einfachen Kanons ab. Ich freue mich auf euch. Neu- und Wiedereinsteiger sind bei mir gleichermaßen herzlich willkommen.

Martin Hunger ist als Singklassenleiter, Korrepetitor und musikalischer Leiter verschiedener Chöre in Brandenburg, Potsdam und Berlin tätig. Er begleitet Musiktheater-Produktionen und arrangiert Musicals. Als Orchesterleiter hat er in 2022 das Musical „Footloose“ musikalisch auf die Bühne gebracht.

Musikalisch durch Europa reisen

Leitung: Christine Arnold

Wer hat Lust, sich auf eine musikalische Reise durch Europa zu begeben und die Folklore anderer Länder kennen zu lernen? Mit an Bord: einige Mitglieder der Band „Kombo Kalesch“ aus Eberswalde – denn mit kundiger instrumentaler Begleitung reist es sich gleich noch viel schöner! Gemeinsam wollen wir Lieder aus verschiedenen Ländern singen. Sprach- und Notenkenntnisse sind dafür nicht notwendig. Chorerfahrung wäre hilfreich, da wir drei- bis vierstimmig singen wollen. 

Christine Arnold ist leidenschaftliche Musikpädagogin und passionierte Chorleiterin des Jugendchores Aves Cantantes und des gemischten Chores Finix an der Freien Gesamtschule Finow. Ihre Chöre wirken an Opernproduktionen mit und nahmen erfolgreich an Wettbewerben teil. Bedeutende Komponisten wie Jürgen Golle und Gunther Erdmann waren in Eberswalde zu Gast und komponierten eigens Stücke für ihre Chöre. 

Ursprünglich wurde Kombo Kalèsch als Jahrmarktskapelle gegründet, doch dann führte eines zum anderen und es kam, wie es kommen musste. Mit einer Mischung aus rumpelnd-schrillem Klezmer und balkaneskem Umpa-Umpa treibt diese Kombo ihr Publikum in verzückten Tanzwahn. Potz Blitz!

Sommerlich improvisieren

Leitung: Johanne Braun

„Geh aus, mein Herz!“: Nach einem schwungvollen Warming Up singen wir einen Regenwaldkanon und sommerliche Lieder. Dabei üben wir uns auch im Improvisieren einer zweiten Stimme, erfinden einen Jingle und kommen im freien Übergang vom Lied zur Improvisation. Inspiriert von einem japanischen Kurzgedicht (Haiku) gestalten wir ein musikalisches Blumengesteck (Ikebana) und singen zudem ein bulgarisches Tanzlied.

Johanne Braun- Allroundmusikerin aus Berlin – arbeitet als Chorleiterin, Sängerin, Oboistin, Gesangspädagogin, Orgelspielerin im Gefängnis und Guide im Musikinstrumentenmuseum. Sie ist überzeugt, dass man in jedem Alter dazulernen kann und liebt es, ihre Freude an Musik mit anderen Menschen zu teilen.

Mit dem ganzen Körper singen

Leitung: DAN

In diesem Workshop erfahrt und erlebt ihr, wie wichtig der richtige Einsatz des gesamten Körpers für die Stimme ist. Wir finden und öffnen neue Resonanzräume durch Ausrichtung der Körperhaltung und durch die richtige Atmung. Wir stärken mit Bodypercussion das Rhythmusgefühl für eine freie, musikalische Beweglichkeit. Wir erarbeiten das Bewusstsein für den druckfreien und gelösten Einsatz der Stimme.
DAN ist Sängerin, Musikerin, Produzentin und Mitbegründerin von PRO – STAGE Berlin. Das Zentrum vereint die darstellenden Künste Tanz, Gesang und Schauspiel.

Richtig grooven

Leitung: Wolfgang Thierfeldt

Musik funktioniert nicht ohne Rhythmus. Doch was macht guten Rhythmus aus? Was ist Groove? Bin ich selbst rhythmisch sicher oder noch nicht? Wie kann ich daran arbeiten, was kann ich verbessern? Wir spielen mit Rhythmen aller Art – in der Sprache (Rap), im Körper (Bodypercussion, Bewegung) und im Gesang und erleben ganz viele Momente, in denen es richtig groovt.

Hinweis: In der ersten Workshopzeit (10:30 – 12:00) präsentiert das rhythmisch versierte Vokalensemble Village Voices unter der Leitung von Wolfgang Thierfeldt einige Songs, erläutert seine Arbeitsweise und erarbeitet mit euch einige rhythmische Aspekte des a-capella-Gesangs. Hier seid ihr im Wechsel Zuhörer:in und aktive:r Teilnehmer:in und bekommt exklusive Einblicke und Antworten auf eure Fragen. Ein interaktives Tutorial-Konzert als Einstieg in die Rhythmus-Arbeit!

Wolfgang Thierfeldt ist Jazzmusiker, Arrangeur, Dozent und zeitweiliger Gast-Professor an der Universität der Künste Berlin und der Leo-Borchard-Musikschule. Er komponiert Film-, Theater- und Ballettmusik und leitete von 1996-2016 die Jazz-, Pop- und Gospelkurse beim jährlichen Chorleiterseminar des Berliner Chorverbandes.

KONZERT NINIWE 

SISTER MOON – A tribute to STING
Beginn 19:00 Uhr | Einlass 18:30 Uhr

Winnie Brückner – Lena Sundermeyer – Caroline Krohn – Hanne Schellmann

Das Vokalquartett niniwe aus Berlin steht für eigene kunstvolle Arrangements, die sich nicht von gängigen Genrebezeichnungen limitieren lassen. Mit Facettenreichtum, Homogenität und Präzision erzeugen die vier Frauen eine faszinierende Klangwelt. In ihrem neuesten Konzertprogramm widmen sie sich vollkommen den Songs des großartigen Künstlers STING. Seine Songs – für das Emsemble arrangiert von Winnie Brückner – sind mitreißend, anspruchsvoll und voller Herz. Er verbindet mit seiner Kunst Generationen, wagt inspirierende Ausflüge in die E-Musik und macht auch vor krummen Takten und experimenteller Jazzmusik keinen Halt.

Seit der Gründung des Ensembles im Jahr 2002 erhielten die studierten Jazz-Sängerinnen internationale Anerkennung, gewannen zahlreiche Preise und gastieren in großen Konzerthäusern sowie auf renommierten Festivals im In- und Ausland.

“Vier Frauenstimmen, sonst nichts – und doch viel mehr.” – Leipziger Volkszeitung

Foto by Mali Lazell

Interaktives Tutorial-Konzert mit Publikumsbeteiligung

Village Voices unter der Leitung von Wolfgang Thierfeldt im Rahmen von Guten Morgen Eberswalde um 10:30 Uhr

Ein Konzert zum Zuhören, Verstehen und Ausprobieren! Die Berliner Village Voices sind bekannt als Rhythm’n‘ Jazz Vokalensemble mit einem breiten musikalischen Spektrum von Jazz-, Pop-, Swing-, World- und Ethno-Songs, das den Begriff „Chor“ völlig neu definiert. In den Songs des Ensembles zeigt sich nicht nur die Liebe zur Rhythmik, sondern auch die Fähigkeit, traumhafte Balladen einfühlsam zu interpretierten. Seit knapp einem Jahrzehnt arbeiteten die Village Voices bei ihren Konzerten mit dem in Eberswalde ansässigen Tontechniker Tim Altrichter zusammen, der dadurch zum festen „Ensemble-Mitglied am Mischpult“ geworden ist. 

Im Rahmen der seit 15 Jahren allwöchentlich stattfindenden Veranstaltungsreihe Guten Morgen Eberswalde präsentiert das Ensemble nicht nur Teile seines Repertoires. Ensembleleiter Wolfgang Thierfeldt, Sänger:innen und Tontechniker gewähren auch Einblicke in ihre Arbeitsweise, beantworten Fragen und beziehen das Publikum in kurze Probensequenzen mit ein. Hier kannst du einem a-capella-Ensemble bei der Arbeit zuhören und – wenn du magst – Fragen stellen und mitmachen. 

„Es ist erstaunlich und beglückend, wie formvollendet die Töne zu einer Klangskulptur zusammenwachsen – mit solistischen Passagen und einem feinziselierten Tonteppich drumherum.“ (Märkische Allgemeine, 2.1.2020, Regine Buddeke)

Beratung, Kurzvorträge und Fragerunden mit Kirsten Mathilde Timm

Ganztägig von 10 bis 17 Uhr

An unserem Infopunkt vor Haus 1 ist die Gesangspädagogin Kisten Mathilde Timm präsent. Ihr könnt ihr frei heraus Fragen zu Gesang und Stimme stellen. Außerdem gibt sie dort jeweils zur vollen Stunde Einblicke in interessante Themenfelder rund um das Singen. Die Themen der Kurzvorträge sind Atmung und Singen (12 Uhr), Körper und Singen (13 Uhr), Gesunderhaltung der Stimme (14 Uhr), Töne treffen (15 Uhr), Lampenfieber und Auftrittsmut (16 Uhr). Kommt vorbei und nutzt eure Chance! Auch eine Einzelberatung ist während des gesamten Tages kostenfrei möglich. 

Kirsten Mathilde Timm als Gesangspädagogin, Sängerin und Stimmbildnerin in Berlin und jetzt auch in Eberswalde tätig. Vor ihrem Gesangsstudium an der Hochschule für Musik Hans Eisler war sie 10 Jahre Mitglied im Rundfunk-Kinderchor Berlin, in welchem sie später auch vier Jahre als Stimmbildnerin arbeitete. Im Anschluss daran, gab sie Gesangsunterricht, war in Grundschulen und Kindergärten im Bereich der Elementarpädagogik tätig und gab ihr Wissen beim Eltern-Kind-Singen weiter. Zusätzliche Qualifikationen folgten (Zusatzstudium der Gesangspädagogik mit Diplom, Ausbildung im Bereich der Körperarbeit nach Dr. M. Trager und als Auftrittscoach).

Über Singen Verbindet

Singen Verbindet! Über kulturelle oder soziale Gruppengrenzen, über Distanzen und Abstände hinweg.

Interessierte Jugendliche und Erwachsene laden wir in den weitläufigen Forstbotanischen Garten Eberswalde ein, um dort den Gesang als verbindendes und gesundheitsförderndes Element zu genießen. Angesprochen sind alle – egal ob sie bereits singen oder noch nicht dazu gekommen sind.

Es gibt neue Facetten des Singens zu entdecken: beim öffentlichen morgendlichen Einsing-Auftakt, in den spezifischen Ateliers und auch beim Abschlusskonzert.

Unsere Unterstützer

Land Brandenburg

Gefördert mit den Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Stadt Eberswalde

Förderer

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Kooperationspartner

Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen

Programm und Gesamtorganisation

oton Tim Altrichter

Partner 2021

Globus Naturkost

Partner 2021