Verein Begegnungszentrum Wege zur Gewaltfreiheit

Kulturelle Brücken schlagen und Begegnungen schaffen

Der Name ist Programm: Das Begegnungszentrum Wege zur Gewaltfreiheit e.V. setzt sich seit 1992 für gewaltfreie Konfliktlösungen in allen Lebensbereichen und die Völkerverständigung ein. Zwischen Nord und Süd sowie Ost und West sollen vor allem durch kulturelle Angebote Brücken zwischen unterschiedlichen Kulturen und Begegnungen mit diesen ermöglicht werden.
Zentrales Moment der heutigen Vereinstätigkeit sind die beiden über viele Jahre gewachsenen Kulturveranstaltungen „Jazz in E. – Ein Festival aktueller Musik“ (seit 1995) und „Purpur – Ein Kulturfest im Forstbotanischen Garten Eberswalde“ (seit 2001). Beide Veranstaltungen sind nicht nur fest verankerter Bestandteil der Eberswalder Kulturszene, sondern gehören längst zu den kulturellen Aushängeschildern der Stadt und entfalten starke überregionale Wirkung. Seit 2020 organisiert der Verein zudem „Singen Verbindet“, ein Kulturfest mit Ateliers und Konzerten in Kooperation mit der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde.

© 2024 Begegnungszentrum Wege zur Gewaltfreiheit e.V

Website gefördert mit Mitteln aus der Richtlinie zur Förderung von Ehrenamt und Zivilgesellschaft