PurPur

Kulturfest mit Konzerten und Filmen vom 20. bis 27. Juli 2024

Purpur-Festival im Forstbotanischen Garten 2023, Foto: Matthias Schäfer
Purpur ist ein Kulturfest im Forstbotanischen Garten Eberswalde, das es dort seit dem Jahr 2001 gibt. Es ist eine Veranstaltung, die zum fest verankerten Bestandteil der Eberswalder Kulturszene zählt. Purpur gehört seitdem zu den kulturellen Aushängeschildern der Stadt mit einer starken überregionalen Wirkung. Es ist ein einwöchiges Fest mit Konzerten und Filmvorführungen, das immer im Juli stattfindet – mitten im Grünen und alles Open Air.

Das Purpur-Festival bei Facebook

Rückblick Purpur 2023
Ein Fest im Forstbotanischen Garten Eberswalde

Konzerte + Filme + Guten-Morgen-Eberswalde am schönen Ort. Open Air.
15. bis 22. Juli 2023

 

Programm 2023

Sonnabend, 15. Juli 2023, 10:30 Uhr
Guten-Morgen-Eberswalde DCCCXXXVI
The Humming Trees

Ingeborg Freytag (violn) – Jörg Schneider (voc, git)

https://thehummingtrees.wordpress.com/

Foto: Eckhard Ischebeck

Ohne Bäume kein Holz, ohne Holz keine Instrumente, ohne Instrumente kein Klang. Die  Wurzeln der Humming Trees greifen tief in den Grund der amerikanischen Folk- und Blues  Musik. So spielen die beiden nicht nur ihre eigenen Songs, sondern interpretieren mit einer  tiefen Verbeugung gerne auch die einiger Protagonisten des Mississippi Delta Blues. Zu  nennen wären da Robert Johnson, Charley Patton oder Skip James. Ganz akustisch, ganz reduziert auf den Gesang, Gitarre und Violine. So dass man die Bäume mitsummen hört,  wenn die Humming Trees anfangen zu spielen.

Eintritt frei

Sonntag, 16. Juli 2023, 17 Uhr
Doppelkonzert: The Joni Project + Caroline Lee
The Joni Project „A Celebration of Joni Mitchell‘s Album Blue“
Anne de Wolff – Iris Romen – Stefanie Hempel

https://thejoniproject.net/

Foto: Sebastian Madej

Drei Frauen, drei Multi-Instrumentalistinnen und Singer-Songwriterinnen tun sich zusammen für ein einzigartiges Projekt: Zum 50. Jubiläum bringen sie Joni Mitchells  legendäres Album „Blue“ in seiner Gesamtheit auf die Bühne.
Anne de Wolff, bekannt aus ihrer Zusammenarbeit mit BAP, Bosse oder Calexico, die niederländische Sängerin und Komponistin Iris Romen (Tim Neuhaus, Ben Becker, Astrid North) und Hamburgs Beatles- Expertin und -Interpretin Stefanie Hempel wagen sich an den heiligen Gral aller Songwriterinnen.
Kein Album hat den Begriff des Singer-Songwriters so geprägt wie „Blue“. In seiner  schonungslosen Selbstreflexion, Einsamkeit und Verletzlichkeit setzte es neue Standards in  der Welt des Pop und öffnete vor allem die Türen weit für die weibliche Stimme und  Erzählweise.
In neuen Interpretationen und farbenreichen Instrumentierungen bringen die drei Musikerinnen Jonis bittersüße Songs von „All I Want“, über „California“ und „River“ in all  ihren dunklen und hellen Schattierungen auf die Bühne.

Caroline Lee
Nadja Carolina (voc, git) – Simon Grote (git, keys) – Leah Corper (bass) – Lutz Oliver (drums)

 
Foto: P.Romo
 

Carolina Lees psychedelischer Dreamfolk schafft es mit Gitarre, Orgel, Bass, Schlagzeug  und Gesang ganz unaufgeregte Songs zu arrangieren, die sich nicht nur vollständig auf die  eigene Poesie verlassen, sondern gefühlt ebenfalls über der Zeit stehen. Hypnotisierende
Songs, die uns in eine traumgleiche Tiefe ziehen.
„Wer sich als Band im Klangumfeld von Mazzy Star, Velvet Undergound und Karen Dalton  bewegt, der braucht schon ein gehöriges Maß an Originalität, um sich von den Vorbildern  abzuheben. Oder so eine fantastische Sängerin wie Nadja Carolina, die das unterkühlte,  kontrollierte Timbre beherrscht und den Hörer tief in die Songs zieht.“ (Aachener Zeitung)

Karten: https://mescal-shop.tickettoaster.de/produkte

Montag, 17. Juli 2023, 21:30 Uhr
Kino: JOKER
(USA 2019, R: Todd Phillips, 122min)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=A_EfIIde4Mg

Foto: P.Romo

1981 in Gotham City: Arthur Fleck fristet ein trostloses Leben. Wenn er nicht gerade auf den  Straßen von Gotham City als Clown verkleidet Werbeschilder für Schlussverkäufe  herumwirbelt oder von jugendlichen Schlägern verprügelt wird, kümmert er sich zuhause um
seine kranke Mutter Penny. Flecks Geisteskrankheit wird durch die ständigen Demütigungen immer schlimmer. Sein Leben nimmt eine dramatische Wendung, nachdem er von seinem Kollegen Randall einen Revolver geschenkt bekommt. Als in der U-Bahn drei betrunkene  Yuppies für Stunk sorgen, knallt er sie kurzerhand ab – und löst damit unbeabsichtigt eine  Bewegung aus, die gegen die Oberschicht aufbegehrt.

Karten: https://mescal-shop.tickettoaster.de/produkte

Dienstag, 18. Juli 2023, 21:30 Uhr
Kino: DER RAUSCH
(Dänemark 2021, R: Thomas Vinterberg, 117min)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=QK2hGX7U508

Foto: P.Romo

Martin ist Lehrer an einer Schule. Er fühlt sich alt und müde. Seine Schüler und ihre Eltern wollen, dass er gekündigt wird, weil sie mit der Qualität seines Unterrichts nicht zufrieden  sind. Ermutigt durch eine Promille-Theorie stürzen sich Martin und seine drei Kollegen Tommy, Nikolaj und Peter in ein Experiment: Sie wollen durch Alkoholkonsum ihren
Blutalkoholwert im Alltag konstant bei 0,5 Promille halten. Das Ergebnis ist am Anfang  positiv. Martin hat wieder Spaß am Unterrichten und die Beziehung zu seiner Frau Trine entflammt wieder. Doch die negativen Auswirkungen lassen nicht lange auf sich warten…

Karten: https://mescal-shop.tickettoaster.de/produkte

Mittwoch, 19. Juli 2023, 21:30 Uhr
Kino: DAS LEBEN DES BRIAN (Monty Python’s Life of Brian)
(GB 1980, R: Terry Jones, 94min)

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=TvpbMmYigsg

Foto: P.Romo

Vor über 2.000 Jahren kam in Jerusalem Jesus Christus zur Welt. Im Stall nebenan wurde Brian geboren und prompt mit dem Messias verwechselt. Auch 30 Jahre später wird Brian für den Messias gehalten. Dumm nur, dass jeder Versuch, seine Jünger vom Gegenteil zu überzeugen, sie nur noch mehr an die Bescheidenheit ihres Messias glauben lässt. Was der Wundertäter wider Willen allerdings nicht weiß: Das ihm auferlegte Schicksal schließt den Tod am Kreuz mit ein.

Karten: https://mescal-shop.tickettoaster.de/produkte

Donnerstag, 20. Juli 2023, 21:30 Uhr
Kino: ROTER HIMMEL
(D 2023, R: Christian Petzold, 102min, FSK 12)

Trailer: www.youtube.com/watch?v=R2Nsza3tyBQ

Foto: Roter Himmel © Christian Schulz, Schramm Film

Leon und Felix sind schon lang befreundet und planen einen sommerlichen Urlaubstrip an  die Ostsee. Nachdem sie in dem abgelegenen idyllischen Ferienhaus auf die fremde Nadja und den noch fremderen David stoßen, entstehen neue Gefühlswelten. Hier ein verliebter  Blick, da ein Funke Neid, aber auch Verantwortungsbewusstsein treffen fortan aufeinander, nicht zu vergessen die Freiheit des Einzelnen, die dort endet, wo die Freiheit des Anderen
beginnt. Eines Tages kommt dann jedoch alles anders, als plötzlich wütende Waldbrände um sie herum eintreten, die schnell außer Kontrolle geraten. Während jeder mit seinen eigenen  Sorgen beschäftigt ist, schaffen die Flammen es, die Menschen für einen Moment näher
zusammenzubringen. Es folgt eine Geschichte über Zwischenmenschlichkeit, Zerbrechlichkeit und Liebe, das Leben und den Tod.

Karten: https://mescal-shop.tickettoaster.de/produkte

Freitag 21. Juli 2023, 20 Uhr
Konzert: Pugsley Buzzard & The Swamp Orchestra
Pugsley Buzzard (voc, piano) – Bernhard Ullrich (sax) – Rob Gutowski (tb) – Tobi Fleischer
(bass) – Micha Maass (drums)
 
 
Foto: Uwe Arens
 
The Big Voice from Down Under Australien. Pugsley Buzzard tanzt mit seinem erstklassigem Swamp Orchestra übermütig durch Raum und Zeit. Schräger Honky Tonk trifft auf den Zauber von Zappa und lädt die Beat Poeten Kerouac und Ginsberg zum Drink ein. Pugsley Buzzard’s Kompositionen erzählen von Vagabunden, die vom Leben gezeichnet sind und sie singen die Lieder der entwurzelten Troubadoure. Pugsley’s rauer Bariton geht unter die Haut und lässt jeden, der ein Herz in der Brust trägt, die Liebe zum Leben und die lodernde Flamme der Leidenschaft erleben. Party.
 
Sonnabend, 22. Juli 2023, 10:30 Uhr
Guten-Morgen-Eberswalde DCCCXXXVII
Corinne „The Big Bubbles Show“

https://bubblespowder.com/

Foto: Diego Ismael Arroyo

Die magische Welt der Seifenblasen! Eine Reise zwischen kunterbunten großen und kleinen Seifenblasen, Seifenblasen-Skulpturen, Seifenblasen in Seifenblase, Rauch-Seifenblasen, Feuer-Seifenblasen… Und warst Du selbst schon mal in einer Seifenblase…?
Nach einer bestimmt inspirierenden Performance sind alle zum Probieren und Mitmachen eingeladen!

Eintritt frei

Veranstalter: Begegnungszentrum Wege zur Gewaltfreiheit e.V.
Kooperationspartner: Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Sehquenz e.V. für kommunale Filmarbeit
Programm und Gesamtorganisation: Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen.Guten-Morgen-Eberswalde ist eine Veranstaltungsreihe von Udo Muszynski Konzerte +
Veranstaltungen.

Eintritt Filmabende: jeweils 8 / 5 €
Eintritt Konzerte: 20 / 15 €, VVK 17 / 12 €
Ermäßigung für Schüler/Schülerinnen, Studenten/Studentinnen, Inhaber des Eberswalde-
Passes. Kinder bis 10 Jahre haben bei den Konzerten freien Eintritt.
Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist frei.

 
Kartenvorverkauf:

-Online über den Mescal Shop: https://mescal-shop.tickettoaster.de/produkte
-Eberswalder Tourist Information, Steinstraße 3, T: 03334-64520,
-Barnimer Bus Gesellschaft, Friedrich-Ebert-Straße 27d, T: 03334-235003.

PurPur 2022

16. bis 23. Juli 2022
Sonnabend, 16. Juli 2022, 10:30 Uhr
Guten-Morgen-Eberswalde DCCLXXXIV

The Sassy Jassy Sisters. Von und mit Jana Korb und Sylvia Idelberger

Eine luftartistische Reise in die Blütezeit des Zirkus. In langen Bahnen hängen die Tücher in der Luft, die Frauen werden von ihnen getragen und durch die Luft gewirbelt.

Foto: Vojtech Brtnicky
Foto: Klaus Pfeiffer
Sonntag, 17. Juli 2022, 17 Uhr 

Konzert: PASCAL SEVENTIES SONGBOOK

Pascal von Wroblewsky (voc) – Jürgen Heckel (git, synth) – Max Hughes (bass) – Topo Gioia (perc) 

„Seventies Songbook“ ist ein jüngeres Projekt von Pascal von Wroblewsky und Jürgen Heckel und ein weiterer Meilenstein ihrer mehr als 30-jährigen Zusammenarbeit. Und der persönliche Rückblick auf ein musikalisch besonderes Jahrzehnt. Die Songs von Deep Purple, The Doors, Emerson, Lake & Palmer oder Janis Joplin sind in guten Händen. 

Pascal von Wroblewsky begann ihre Karriere Mitte der 80er Jahre mit ihrem Soloalbum „Swinging Pool“, für das sie mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurde. 

Programmänderung!

Wir haben heute am Sonntagvormittag von der Erkrankung der Sängerin Pascal von Wroblewsky erfahren, haben kurzfristig reagiert und laden dennoch zum Konzert. Im Programm: Heike Matzer Solo + Pascal’s Seventies Songbook Band mit Jürgen Heckel (git), Max Hughes (bass) und Topo Gioia (perc).

Im Vorverkauf erworbene Karten können zurückgegeben werden, wir freuen uns natürlich, wenn Sie es nicht tun und mit dabeibleiben. Tickets an der Tageskasse geben wir zum VVKs Preis raus: 12,- / 10,- € (erm.)

Montag, 18. Juli 2022, 21:30 Uhr

Kino: Bettina

(D 2022, R: Lutz Pehnert, 107min) 

Bettina Wegner, geboren 1947 in Westberlin, aufgewachsen in Ostberlin, mit 36 Jahren

ausgebürgert, seither „entwurzelt“. Der Werdegang der Liedermacherin gehört zu den spannendsten Lebensläufen des 20 Jahrhunderts. Es ist der Weg von einem Kind, das Stalin glühend verehrte, über eine hoffnungsfrohe Teenagerin, die mit ihren eigenen Liedern eine Gesellschaft mit bauen möchte, hin zu einer beseelten Künstlerin mit einer unerschütterlichen humanistischen Haltung. 

Wir zeigen bei Purpur nicht nur den Film, sondern Bettina Wegner spielt am 22. Juli bei uns eines ihrer raren Konzerte.

Foto: Thomas Otto
Foto: Filmstill
Dienstag, 19. Juli 2022, 21:30 Uhr

Kino: Ein Clown – Ein Leben 

(Österreich 2021, R: Harald Aue, 105min)

“Roncalli“ ist sein Reich, der Clown Zippo sein Alter Ego: Bernhard Paul hat mit seiner

unbeirrbaren Vision der Zirkuswelt seinen Stempel aufgedrückt. Der Film zeichnet das Psychogramm dieser schillernden Persönlichkeit und spürt den Motivationen und schicksalshaften Wendungen im Leben des genialen Zirkusmachers nach. Mit kongenialem Soundtrack von Ernst Molden & Der Nino aus Wien.

Mittwoch, 20. Juli 2022, 21:30 Uhr

Kino: Uta 

(D 2020, R: Mario Schneider, 90 min, FSK 12)

Uta (70) ist Straßenmusikerin und nahezu blind. Sie und ihr Freund Jens, Musiker und Kabarettist, leben ein spartanisches Leben an der Existenzgrenze – aber sie sind

glücklich. Der Dokumentarfilm erzählt von einer beeindruckenden Persönlichkeit, die vor dem Hintergrund der Geschichte des vergangenen Jahrhunderts und trotz viel erlebtem Unglück dem Leben dennoch mit Offenheit und Güte entgegentritt.

Foto: Friede_Clausz
Foto: Filmstills
Donnerstag, 21. Juli 2022, 21:30 Uhr

Kino: Lieber Thomas 

(D 2021, R: Andreas Kleinert, 154min, FSK 16)

LIEBER THOMAS erzählt aus dem Leben des Autors und Filmemachers Thomas Brasch. Braschs Werk, faszinierend in den Worten und magisch in den Bildern, ist dabei die Grundlage für einen poetischen, schillernd-verführerischen Film über den Menschen Brasch und das Jahrhundert, in dem er lebte.

Freitag 22. Juli 2022, 20 Uhr 

Konzert: Bettina Wegner & Karsten Troyke

Gitarre: El Alemán

Die deutsche Liedermacherin und Lyrikerin Bettina Wegner, einem breiten Publikum durch das Lied „Sind so kleine Hände“, zahlreiche LPs und CDs, Bücher mit Gedichten und Liedtexten, bekannt, begab sich im Jahr 2007 in den künstlerischen Ruhestand. Wegner zog sich von der Konzertbühne zurück, die sie mit Joan Baez, Konstantin Wecker, Angelo Branduardi und vielen anderen geteilt hatte. Im Prinzip. Ihre Stimme ist jedoch ungebrochen stark, und wenn Karsten Troyke sie bittet, einen gemeinsamen Abend zu machen, tritt sie doch hin und wieder auf, immer begleitet vom Gitarristen El Alemán aka Jens-Peter Kruse.

Collage unter der Verwendung von Bildern von: Lutz Baumann, Miriam Pfeiffer
Foto: Steffen Groß
Sonnabend, 23. Juli 2022, 10:30 Uhr 

Guten-Morgen-Eberswalde DCCLXXXV

Das Herrenwieser Vokalensemble unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Krumbiegel „Wir lieben sehr im Herzen drei schöne Dinge fein…“ 

Von der Liebe und der Enttäuschung, vom Hoffen und Bangen, vom Glauben und von der Musik und anderen schönen Dingen des Lebens. Chormusik vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Eintritt Filmabende: jeweils 7 / 5 € 

Eintritt Konzert So: 15 / 13 €, VVK 12 / 10 €.

Eintritt Konzert Fr:  20 / 15 €, VVK 17 / 12 €

Ermäßigung für Schüler/Schülerinnen, Studenten/Studentinnen, Inhaber des Eberswalde-Passes. Kinder bis 10 Jahre haben bei den Konzerten freien Eintritt.

Der Eintritt bei Guten-Morgen-Eberswalde ist frei.

Kartenvorverkauf: 

-Online „Mescal Shop“ über www.mescal.de
-Eberswalder Tourist Information, Steinstraße 3, T: 03334-64520,
-Barnimer Bus Gesellschaft, Friedrich-Ebert-Straße 27d, T: 03334-235003.

Veranstalter: Begegnungszentrum Wege zur Gewaltfreiheit e.V. 
Kooperationspartner: Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Sehquenz e.V. für kommunale Filmarbeit
Programm und Gesamtorganisation: Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen.

Guten-Morgen-Eberswalde ist eine Veranstaltungsreihe von Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen.

Grafik Carsten Storm

PurPur 2021

Fotos

Programm

Sa, 17. Juli, 10:30 Uhr

Guten-Morgen-Eberswalde DCCXXXII

„Hier ist herrlich arbeiten“

Begegnungen mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern aus Brandenburg. Ines Gerstmann, Matthias Körner und Carmen Winter lesen aktuelle Texte.

Carmen Winter, Foto: Ingrid Gorr
Pat Appleton, Foto: Katja Kuhl

So, 18. Juli, 17 Uhr

Konzert: Matti Klein Soul Trio feat. Pat Appleton

Pat Appleton (voc) – Matti Klein (rhodes bass, wurlitzer) – Viktor Wolf (ts, bcl) – André Seidel (drums)

Matti Klein’s Leidenschaft für Vintage-Instrumente wie Wurlitzer, Rhodes Bass, Clavinet und analoge Synthesizer war die Hauptinspiration für sein einzigartiges Groove-Ensemble aus Vintage-Keys, Bassklarinette bzw. Tenorsaxophon und Schlagzeug. In Eberswalde bereiten sie den Teppich für Sängerin Pat Appleton, die als Stimme von De-Phazz bekannt wurde.

Mo, 19. Juli, 21:30 Uhr

Kino: 972 Breakdowns – Auf dem Landweg nach New York

(D 2020, R: Daniel von Rüdiger, 115min)

Eine Gruppe junger Künstler startet in Halle/Saale auf eine Expedition Richtung Osten. Sie tauschen Haarbürste gegen Schraubenschlüssel, Haus gegen Zeltplane, Herd gegen Lagerfeuer. Auf vier alten russischen Beiwagen-Motorrädern geht es Richtung New York.

972 Breakdowns, Filmstill
Gilbert le Saltimbanque, Filmplakat

Di, 20. Juli, 21:30 Uhr

Kino: GILBERT le Saltimbanque – ein Gespräch unter Gauklern

(D 2021, R: Gerhard Max Matheis & Rainer Schwarz, 113min)

Vom Tellerwäscher zum internationalen Varieté-Star. Gerhard Max Matheis alias Doctor Marrax, Zauberkünstler in Rente, stellt seinen Freund Gilbert le Saltimbanque vor.

Mit seiner Automatenmensch-Nummer war Gilbert auf den großen Bühnen der Welt zu Hause. Danach ist er aus Überzeugung ein Kirmes-Gaukler geworden.

In Anwesenheit von Gilbert und Gerhard Max Matheis. Und mit einer kleinen Live-Show von Gilbert!

Mi, 21. Juli, 21:30 Uhr

Kino: Tanz auf der Kippe

(D 1991, R: Jürgen Brauer, 97 min, FSK 12)

Ein siebzehnjähriger Junge wird auf einer Müllkippe zusammengeschlagen, in Kalklauge gestoßen. Im Hintergrund, auf einem Fernsehbildschirm, Aufnahmen von den Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der DDR 1989, dem letzten des Landes. Ein DEFA Spielfilm nach dem Roman „Augenoperation“ von Jurij Koch aus dem Jahr 1988. In Anwesenheit des Filmkomponisten Ralf Hoyer.

Tanz auf der Kippe, Foto: Waltraut Pathenheimer / Matthias Leupold
Schlingensief

Do, 22. Juli, 21:30 Uhr

Kino: Schlingensief – In das Schweigen hineinschreien

(D 2020, R: Bettina Böhler, 124min)

Die Dokumentation setzt dem verstorbenen Regisseur Christoph Schlingensief ein Denkmal. Filmemacherin Bettina Böhler lässt Leben und Werk des Künstlers, der 2020 seinen 60. Geburtstag gefeiert hätte, Revue passieren. Seine Geschichte, von seinen ersten Super-8-Filmen bis zum Fluxus-Oratorium, wird anhand von zahlreichen, teilweise unveröffentlichten Filmausschnitten, Privatvideos und Theatermitschnitten erzählt.

Fr 23. Juli, 20 Uhr

Doppelkonzert: Masha Qrella + Mira Lu Kovacs

Masha Qrella „WOANDERS“

Masha Qrella (voc, bass, git, e-piano) – Robert Kretzschmar (voc, drums) – Andreas Bonkowski (voc, bass, synth, perc)

Masha Qrella, 1975 als Mariana Kurella in Ost-Berlin geboren, hat aus Gedichten von Thomas Brasch Popsongs gemacht. „Woanders“, das erste deutschsprachige Album von Masha Qrella, erschien am 19. Februar 2021. Es wäre der 76. Geburtstag des Schriftstellers, Dramatikers und Regisseurs Thomas Brasch gewesen. Brasch und Qrella…? A match made in heaven.

Masha Qrella, Foto: C. Rorarius
Mira Lu Kovacs, Foto: Hanna Fasching

Mira Lu Kovacs

Mira Lu Kovacs (voc, git)

Die vielfach preisgekrönte Sängerin, Singersongwriterin und Komponistin Mira Lu Kovacs kommt aus Wien zu uns und präsentiert die Songs ihres neuen Albums „What Else Can Break“. Ein wunderschönes Überlebensalbum, ein musikalischer Unterschlupf, abgrundtief und geborgen.

Sa, 24. Juli, 10:30 Uhr

Guten-Morgen-Eberswalde DCCXXXIII

Theater des Anthropozän „Requiem für einen Wald“

Eine szenische Lesung zur Kulturgeschichte zwischen Menschen und Wäldern.

Mit Prof. Dr. Antje Boetius, Claudia Burckhardt, Alexander Ebeert, Janna Mohr, Dr. Katrin Möller, Kevin Mooney, Moritz Schönbrodt
Bühne: Mark Lammert
Konzeption + szenische Einrichtung: Prof. Dr. Antje Boetius & Dr. Frank Raddatz
Produktionsassistenz: Vincent Burckhardt

www.theaterdesanthropozaen.de

Antje Boetius, Foto: Mark Lammert

Tickets

Alle Veranstaltungen finden open air im Forstbotanischen Garten Eberswalde (über den Haupteingang Schwappachweg / Am Zainhammer) statt.

Kartenvorverkauf über den Mescal Shop oder die Vorverkaufsstellen: 
Eberswalder Tourist Information, Steinstraße 3, T: 03334-64520,
Barnimer Bus Gesellschaft, Friedrich-Ebert-Straße 27d, T: 03334-235003.

Der Vorverkauf für die Konzerte und Filme ist jeweils bis Mitternacht der Vortages freigeschaltet. Am jeweiligen Veranstaltungstag bekommen Sie Tickets nur an der Abendkasse. An der Abendkasse gibt es keinen Vorverkauf.

Öffnungszeiten der Abendkasse (jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn):

SO, 18. Juli ab 16:00 Uhr | MO, 19. Juli ab 20:30 Uhr | DI, 20. Juli ab 20:30 Uhr | MI, 21. Juli ab 20:30 Uhr | DO, 22. Juli ab 20:30 Uhr | FR, 23. Juli ab 19:00 Uhr

  • Eintritt Konzerte: Abendkasse: 13/11 EUR, VVK: 11/8 EUR
  • Eintritt Filmabende: VVK und Abendkasse: 6/4 EUR


Ermäßigung für Schüler/Schülerinnen, Studenten/Studentinnen, Inhaber des Eberswalde-Passes. Kinder bis 10 Jahre haben bei den Konzerten freien Eintritt.

Hinweise zum Umgang mit Covid-19 im Land Brandenburg (laut Umgangsverordnung bis 31. Juli 2021)

Wir als Veranstalter stellen durch geeignete organisatorische Maßnahmen Folgendes sicher: 

1. die Beschränkung der Personenzahl aufhöchstens 1000 gleichzeitig teilnehmende Besucherinnen und Besucher,
2. das Erfassen von Personendaten aller Besucherinnen und Besucher in einem Kontaktnachweis
3. die Einhaltung des Abstandsgebots, mit der Möglichkeit, dass der Abstand zwischen festen Sitzplätzen auf bis zu 1 Meter verringert werden kann

Darüber hinaus sind KEINE weiteren Auflagen zu beachten, da alle unsere Veranstaltungen Open Air stattfinden.

PurPur - Ein Kulturfest im Forstbotanischen Garten Eberswalde

Voller Traditionsreichtum & Kunst

Die ursprünglich weltmusikalisch orientierte Veranstaltungsreihe „Purpur“ gibt es mit dem Vorläufer „GaragenSommer“ bereits seit 1994 und findet seit 2000 Open Air im besonderen Ambiente des Eberswalder Forstbotanischen Gartens statt. Es ist somit eine der traditionsreichsten Kulturreihen in der Region.

© Torsten Stapel

 

Musikalische Beiträge, mitunter auch in Verbindung mit anderen Künsten, welche eine besondere Symbiose mit dem Ort der Veranstaltung eingehen, sind ebenso zentraler Bestandteil von „Purpur“, wie authentische Musik anderer Kulturen.

Inhaltlich werden die Konzertprogramme durch ein passendes und ambitioniertes Filmprogramm ergänzt.

Unsere Unterstützer

Stadt Eberswalde

Förderer 2021

Landkreis Barnim

Förderer 2021

Land Brandenburg

Gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur

Udo Muszynski Konzerte + Veranstaltungen

Programm und Gesamtorganisation 2021

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Kooperationspartner 2021

Globus Naturkost

Partner 2021

oton Tim Altrichter

Partner 2021

© 2024 Begegnungszentrum Wege zur Gewaltfreiheit e.V

Website gefördert mit Mitteln aus der Richtlinie zur Förderung von Ehrenamt und Zivilgesellschaft